Zum Inhalt springen

GayHeaven im Test


Testergebnis: (2.5/5)

Gayheaven test

GayHeaven gehört zu den eher weniger bekannten Dating-Seiten für schwule Männer. Im Gegensatz zu vielen anderen Seiten konzentriert sich GayHeaven ausschließlich auf die Chat-Funktion als Kontaktmöglichkeit. Ohne Mitgliedersuche und umfangreiche Profile. Es wer momentan onilne ist, kann angeschrieben werden und bezahlt wird pro Minute beim Chatten. Der Vorteil: eine sehr hohe Antwortquote.

Alles wichtige auf einen Blick


  • Anteil Männer: 100%
  • Anzahl der Mitglieder ist nicht bekannt
  • Hohe Antwortquote
  • Sehr wenig Nutzer
  • Wenig Kontaktmöglichkeiten
  • Allgemein wenig los

Zusammenfassung vom GayHeaven Test


  • Flirten & Dates: 2.5 out of 5 stars
  • Erfolgschancen: 1.5 out of 5 stars
  • Casual Dating: 3 out of 5 stars
  • Partnersuche: 2 out of 5 stars
  • Mitglieder-Niveau: 2.5 out of 5 stars
  • App: keine App
  • Preis / Leistung: 2 out of 5 stars
  • Kontaktmöglichkeiten: 2.5 out of 5 stars
  • Profileinstellungen: 2 out of 5 stars

Vor- und Nachteile von GayHeaven


  • Sehr gut zum Chatten
  • Einfach Bedienung
  • Sehr hohe Antwortquote
  • Starke Community
  • Bisher noch wenig los
  • Es gibt nur eine Chat-Funktion, sonst nichts
  • Es kann nur mit Usern gechattet werden, die online sind

Mitglieder auf GayHeaven


  • unbekannte Anzahl an Mitglieder
  • 100% Männer
  • Viele wollen nur Sexdates

Da es es GayHeaven noch nicht so lange auf dem deutschen Markt gibt, ist logischerweise auch die Mitgliederanzahl noch sehr gering. Genau Zahlen gibt es leider nicht. Besonders viel los ist also nicht und wer hier auf der Suche nach Kontakten ist, sollte schon eher in einer Großstadt wohnen. Diskretion hat unter den Mitglieder höchste Priorität und auch die Antwortquote ist im Test positiv aufgefallen. Allerdings grenzt die geringe Anzahl der Mitglieder den Nutzen von GayHeaven deutlich ein. Auf gayParship oder Gay.de ist man deutlich besser aufgehoben, wenn man wirklich ernsthaft auf der Suche nach Kontakten ist.

Kontaktaufnahme


  • die Anmeldung dauert nur 2 min
  • Profilbilder können direkt oder im Nachgang hochgeladen werden
  • hohe Antwortquote
  • Bezahlt wird nach Minuten

Es gibt nur eine Art mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten und das ist der Chat. Auf der rechten Seite erscheinen alle aktuell verfügbaren Profile, die angeschrieben werden können. Um einen Chat zu starten reicht ein Klick auf das jeweilige Profil. Da nur Mitglieder angeschrieben werden können, die gerade online sind, ist die Antwortquote sehr hoch. Wer also schnell und einfach neue Kontakte sucht, ist auf GayHeaven nicht so schlecht aufgehoben.

Es können jedoch nur Nachrichten verschickt werden, wenn man entweder 15, 30 oder 60 Minuten Premium gebucht hat. Das klingt zunächst nicht sehr ansprechend, ist aber keine schlechte Idee. Schließlich möchte jeder so wenig Geld wie möglich ausgeben, was dazu führt, dass die Antwortquote sehr hoch ist. So gut wie alle Nutzer haben direkt geantwortet und aufgrund der begrenzten Zeit konzentriert man sich beim ersten Kontakt auf die wichtigsten Punkte. Und keine Angst bei 0,50€ pro Minute halten sich die Kosten auf jeden Fall in Grenzen.

Nutzerfreundlichkeit


Die Bedienung und Nutzerfreundlichkeit von GayHeaven ist sehr gut. Da es nur eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme gibt, findet man sich direkt gut zurecht. Auch das schlichte aber moderne Design hat uns überzeugt. Auf der Startseite werden direkt alle wichtigen Informationen angezeigt. Profile gibt es zwar, aber diese müssen nicht groß ausgefüllt werden, sondern dienen nur zum Chatten. Mit einem Profilbild und einen kleinen Text (optional) ist das Profil bereits vollständig. Ein Mitgliedersuche mit Filter und Umkreissuche gibt es ebenfalls nicht.

Was kostet GayHeaven?


Bei GayHeaven gibt keine Premium-Mitgliedschaften wie bei den anderen Portalen. Bezahlt wird hier nach Zeit, genauer gesagt nach Minuten.

LaufzeitKostenGesamt
15 min0,60€ / min9,00€
30 min0,50€ / min15,00€
60 min0,48€ / min29,00€
Kosten für GayHeaven

Zahlungsmöglichkeiten

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Banküberweisung

FAQ – Häufige Fragen


Gesamtfazit:

GayHeaven ist einige gute aber gleichzeitig auch einige sehr schlechte Seiten. Die geringe Anzahl der Mitglieder und die schlechte Bekanntheit der Plattform gehören eindeutig zu den schlechten Seiten und sind fast schon ein Ausschluss-Kriterium. Allerdings kommt man mit den Mitgliedern die dort angemeldet sind, sehr schnell in Kontakt. Dadurch das es nur eine Funktion, den Chat, gibt und hier nach Minuten abgerechnet wird, war die Antwortquote überdurchschnittlich hoch. Wer also auf die Mitgliederanzahl nicht so viel wert legt und gerne etwas neues austesten möchte, ist auf GayHeaven nicht falsch.